Dienstag, 16. April 2013

Ein neues zu Hause fürs Gemüse

Mein Garten-Balkon erwacht endlich zu neuem Leben!
Ich möchte heut das erste Mal beim creadienstag mitmachen und euch zeigen, woran ich arbeite.
Da ich ja leider keinen Garten mehr habe, wird mein Balkon vollständig umfunktioniert. Und so musste mein Göttergatte alles aus dem Keller holen, was dazu taugen könnte, darin Obst oder Gemüse anzubauen. Wir haben einen großen Balkon und daher brauche ich auch viele Kübel und Kisten!
(Die reichen bei weitem noch nicht...)

Zu unserem Apfelbäumchen haben sich mittlerweile auch noch ein Pflaumen- und ein Pfirsichbäumchen gesellt und verlangen nach einem größeren Topf.
Außerdem müssen Kohlrabi, Kürbis, Zucchini und co auch noch untergebracht werde.

Die Erdbeeren haben ihr neues Zuhause schon bezogen und gesellten sich zu den alten Hasen des letzten Jahres. Erdbeeren kann man schließlich gar nicht zu viel haben! Außerdem hätte Mama dieses Jahr auch gerne welche... :)
Auf dem Bild, in den vier Kästen, ist übrigens nur etwa 1/4 unseres Pflanzenbestandes zu sehen. Der Boden darunter steht auch noch voll :)

Und mein größter Schatz sind meine Himbeeren:
Nur eine einzige Pflanze hat den Umzug auf den Balkon überstanden und jetzt hat sie gaaaaaaanz viele kleine Ableger bekommen!!!
Hoffentlich schaffen sie es alle :)






Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo IdaLotta, da bin ich ja sehr gespannt, Deinen Balkon in voller Pracht zu sehen. Toll, was Du alles anbaust!!! Das macht richtig Lust, auch loszulegen. Einer meiner Söhne hat es übrigens im Alter von 3 Jahren nicht geschafft, auf das Reifwerden der Balkonerdbeeren zu warten. Nachdem ich ihm sagte, dass er sie noch nicht pflücken darf, fand ich ihn plötzlich vornübergebeugt auf einer Bank stehend, die Händer hinterm Rücken und mit den Zähnen eine halbreife Erdbeere knabbernd. Liebe Grüße aus Hof, Ina (Sorry, hab meinen Kommentar beim ersten mal versehentlich wieder gelöscht - war wohl zu viel Sonne heute ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie süß ist das denn :D
      Hat er ja clever gelöst!
      Meine Maus wollte heut auch schon die Radieschen pflücken, die gerade Mal 5mm große Blätter haben :)

      Löschen
  3. Wow, da wirst du ja bald eine reichliche Ernte haben! Toll! Ich habe zwar einen kleinen Garten, allerdings ist der Boden zum Bepflanzen leider völlig ungeeignet. Im letzten Jahr habe ich Tomaten in großen Kisten angepflanzt- die Ernte war sehr bescheiden. Diese Jahr versuche ich es aber noch einmal, vielleicht habe ich ja mehr Glück! Wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Gärtnern!

    Ganz liebe Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe, ich hoffe!
      Tomaten sind bei mir auch immer eher wenig... Meine Oma erntet aber immer kiloweise!
      Gute Pflanzen, Balkon überdacht, sonnig und Guano Dünger :)

      Löschen